Hakenköder mit Tipps & Tricks optisch attraktiver machen - Angling Escapes
Zurück zur Übersicht
Blog

Hakenköder mit Tipps & Tricks optisch attraktiver machen

225 mal gesehen

Jede Jahreszeit hat ihre eigene Fangmethode, genau wie die Art der verwendeten Köder. Manchmal ist es ratsam, Hakenköder optisch etwas ansprechender zu gestalten, besonders wenn die Wassertemperatur sinkt. Damit der Karpfen optisch eingeladen wird.

Angeln in den kälteren Monaten

Wir werden bald wieder in die Kälteperiode eintreten, also müssen wir fischen

wieder anpassen. Wie zum Beispiel die Rigs, die Größe des Köders und die Art des Köders. Die Fische werden in kälterem Wasser passiver und fressen weniger. Sie haben dann Köderperioden. Als Fischer müssen wir also wieder nach dem Fisch suchen. Ich nenne das statisches Surfen. Schön, so kompakt wie möglich mit möglichst wenig Ausrüstung zu fischen, um sich schnell fortbewegen zu können. Der Köder muss auch attraktiver gemacht werden, damit er die Fische zum Fressen anregt.

Machen Sie Ihren Hakenköder optisch ansprechender

Diesmal machen wir den Hakenköder optisch ansprechend, indem wir Federn verwenden. Dafür verwende ich Marabu-Federn, die Sie bequem über das Internet bestellen können. In der Vergangenheit habe ich das auch mit dem Zig-Rig und beim Oberflächenangeln gemacht. Das hat mir viel mehr Fische gegeben. Diesmal möchte ich es aber auch in der kalten Jahreszeit nutzen. Und dafür habe ich mich für das Ronnie Rig entschieden.

Was braucht man, um den Hakenköder attraktiv zu machen?

Lieferungen:
Ronnie Rig mit Mikroringwirbel
Mikroring
Pop-up
Köderwatte oder starker Polyesterfaden
Blei oder Wolfram oder Kitt
Marabu-Federn in Rot und Weiß

So entsteht der optisch ansprechende Hakenköder

Schnappen Sie sich das Ronnie Rig und entfernen Sie die Hakenperle
Entfernen Sie den Mikroringwirbel vom Haken

Nehmen Sie ein Stück Köderwatte oder Polyesterfaden und fädeln Sie es durch den Mikroring
Hol die Federn
Schneiden Sie etwas von beiden Farben ab
Legen Sie es längs neben den Mikroring
Binden Sie dies nun mit zwei regelmäßigen Knoten so fest wie möglich, sodass es ein Bündel wird
Schneiden Sie den überschüssigen Faden so kurz wie möglich ab
Nach dem Knoten haben Sie auch ein Büschel überschüssiger Federn, schneiden Sie dieses so kurz wie möglich
Legen Sie nun den Mikroring mit Federn über den Haken
Ersetzen Sie dann den Mikroringwirbel und die Hakenperle
Platzieren Sie das Pop-up auf dem Ronnie Rig
Führe ihn ins Wasser
Stellen Sie sicher, dass es für den perfekten Haken aufrecht steht

Um die Federn auf dem Mikroring zu platzieren, können Sie im Handumdrehen zu einem Standard-Ronnie-Rig zurückkehren.

Um alles noch attraktiver zu machen, können Sie einen PVA-Beutel mit Pellets und knusprigen Boilies füllen. Injizieren Sie es mit einer Spritze mit einer Injektionsnadel, die mit dem Einweichgeschmack Ihrer Wahl gefüllt ist. Sie können diese PVA-Beutel am Tag vor dem Angeln vorbereiten. So kann das Bad richtig einziehen. Wenn diese Kombination unter Wasser ist, sehen die roten Federn ein bisschen aus wie ein Haufen Mückenlarven. Dies kann nur der Auslöser sein, um den Fisch zum Fressen zu bringen.

Viel Glück am Wasser!

Marcel Dolderman

Trots ben ik op mezelf maar met name op de mensen om mij heen. En trouwe vaste klanten! Want alleen was het nooit mogelijk geweest om te komen waar ik nu ben. En nog zoveel jaar later, doe ik nog steeds mijn werk met plezier! Ik wens iedereen de trip van zijn leven! En vooral ook te genieten aan de waterkant!